DINGILINGI! // 3+

DINGILINGI! // 3+

Cia de Dança Teatro Xirê / Premiere am 29. Oktober 2016

Das DINGiLINGI gibt es eigentlich nicht, denn das kleine Ding DINGiLINGI entsteht erst, wenn die Kinder es sehen. Man weiß nicht so genau, wer DINGiLINGI ist, aber sobald die kleinen Zuschauer das DINGiLINGI anschauen, dann kann es sich bewegen. Und sobald es sich bewegt, ist es das DINGiLINGI. Aber was ist dieses kleine DINGiLINGI? Ein Körper? Ein Mensch? Ein Ding?Zum allerersten Mal gibt es im Programm der Jungen Landesbühne Tanztheater für die Allerkleinsten in Koproduktion mit einer brasilianischen Compagnie. Cia de Dança Teatro Xirê – das sind die Tänzerin Andrea Elias und der Regisseur Norberto Presta – produziert mit und für uns für Menschen ab 3 Jahren – passend für jeden Kindergarten und jeden Bühnenraum. Eine Tanzperformance, die die Kinder dazu einlädt, die Gegensätze unserer großen, weiten Welt zu entdecken.

Materialmappe


Regie, Tanz, Bühne & Kostüme Cia de Dança Teatro Xirê (Norberto Presta, Andrea Elias)
Dramaturgie Anna-Lena Rode


Presseecho

Das Experiment scheint auch bei der örtlichen Presse gut angekommen zu sein. Die Wilhelmshavener Zeitung zeigte sich begeistert von DINGiLINGI!. „Die Kinder in der Vorstellung zeigten, wie Theater eben auch sein kann: Kunst ohne Berührungsängste. Aus Erwachsenensicht zutiefst ungewohnt, für Kinder dagegen völlig normal. „ (…) „Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase standen die ersten Kinder fasziniert am Rande des bunt und flauschig gestalteten Tanzbodens, starrten wie gebannt auf Tänzerin Andrea Elias.“ (…) „Die Kinder im Publikum nutzten die Chance, nicht still sitzen und zuschauen zu müssen, und sprangen um die Tänzerin alias Dingilingi herum, reagierten auf ihre Gesten, ihre detailreiche Mimik, imitierten sie sogar.“ (…) „Faszinierend, wie die Kinder den Körperkontakt suchten, Andrea Elias antickten und streichelten. Teilweise schien es wie eine Mutprobe. Berührungsängste? Die gab es kaum. Andrea Elias ging einfühlsam auf die etwas zutraulicheren Kinder ein, ohne aber die schüchternen zu vergessen oder sie zu übersehen.“ (…) „Regisseur Norberto Presta und Andrea Elias haben mit der Uraufführung von Dingilingi ein  spannendes und frisches Tanztheater für Kinder ab drei Jahren geschaffen.“
Auch das Jeversche Wochenblatt bescheinigt DINGiLINGI! einen Erfolg auf ganzer Linie. „Die Junge Landesbühne hat das Tanztheaterstück in Kooperation mit der brasilianischen Kompagnie „Cia de Dança Teatro Xirê“ in ihr Programm für das jüngste Publikum ab drei Jahre genommen und damit einen wahren Glücksgriff getätigt.“ (…) „Der Zauber, der sich langsam auszubreiten beginnt, ist vor allem auch der Unaufdringlichkeit dieser von Andrea Elias getanzten Figur zu verdanken. Das Dingilingi scheint wie aus einem tiefen Schlaf zu erwachen, die einzelnen Körperglieder führen Eigenleben und Andrea Elias bewegt sich mit einer derartigen Gelenkigkeit, dass selbst die Erwachsenenaugen die Physiologie von Armen und Beinen kaum mehr zuordnen können.“ (…) „Mit einem recht wagemutigen kleinen Zuschauer macht das Dingilingi einen sanften liegenden Überwurf, und der Junge flüstert seiner Mutter zu: „Das war geil!““

Menü