+++ Premiere am 11. Juni im Stadttheater! +++

Nach sieben Monaten sind wir endlich zurück mit der Premiere DER FLIEGENDE HOLLÄNDER am Freitag, 11. Juni, um 20.00 Uhr im Stadttheater Wilhelmshaven. DER FLIEGENDE HOLLÄNDER ist ein Liederabend von Sascha Bunge und Stefan Faupel (sehr frei) nach Richard Wagner. Im Hinterzimmer der Hafenkneipe „Zum letzten Wal“ treffen kauzig-komische Typen und mysteriöse Frauen aufeinander – allesamt sangesfreudig und trinkfest. Gemeinsam mit ihnen begegnen wir Richard Wagners Fliegendem Holländer und seiner Angebeteten Senta. Zu Besuch sind außerdem Heinrich Heine und Friedrich Nietzsche, dazu Richard Wagner selbst, seine Frau Cosima. Ein stürmisch-romantischer Liederabend über erfüllte und unerfüllte Sehnsüchte, die singbar, aber nicht…

Regeln für den aktuellen Theaterbesuch

Weil unser aller Sicherheit beim Theaterbesuch oberste Priorität hat, gelten weiterhin die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Dazu gehören der Mindestabstand von 1,5 m, das Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske während man sich bewegt (auf dem Weg zum Sitzplatz, zur Toilette oder nach Ende der Vorstellung beim Verlassen), die Nutzung von Desinfektionsmitteln, die Husten- und Niesetikette, das Hinterlassen der notwendigen Kontaktdaten beim Kartenbuchungsvorgang. Außerdem sind alle Zuschauer*innen gebeten, beim Einlass einen tagesaktuellen negativen Corona-Test nachzuweisen (alternativ eine vollständige Impfung bzw. die Genesung von einer Corona-Infektion), der Nachweis entfällt bei einer Inzidenz unter 35 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. Im Saal werden…

Testzentrum im Stadttheater

Öffnungszeiten des Testzentrums im Foyer des Stadttheaters Wilhelmshaven: Mo., Mi. & Fr., 9 – 18 Uhr; Sa., 10 – 13 Uhr (Eingang Virchowstr. 44) Termine buchen: https://anmeldung.whvtestet.de/stadttheater/

Podiumsdiskussion im Livestream

Digitale Bühne: Aktion 40.000 / Live-Stream am Montag, 14. Juni, 19.30 Uhr / Ensemblemitglieder des schauspiel hannover treten im Rahmen der Aktion 40.000 in den Dialog mit niedersächsischen Landespolitiker*innen. In was für einer Gesellschaft wollen wir leben? – Kulturpolitik der Zukunft. Aufgerieben zwischen verhinderter Berufsausübung, Stau in auflaufender Überproduktion und Angst um die Finanzierung der Theaterhäuser in einer Post-Corona-Sparwelle, haben sich auf Initiative von Mitarbeitenden über 60 Akteuere des Staatstheaters zu Beginn des Jahres an der Aktion 40.000 Theaterschaffende treffen ihre Abgeordneten beteiligt. An einem Aktionstag, der ein deutschlandweites Echo hervorrief, wurden gegenseitige Vorurteile überwunden, aber auch hart diskutiert. Nach dieser intensiven…

BALANCIEREN! Der Spielplan 2021/2022 ist da.

Welche Stücke die Landesbühne Niedersachsen Nord in der kommenden Theatersaison zeigt, hat Intendant Olaf Strieb gemeinsam mit dem zukünftigen Oberspielleiter Robert Teufel, Chefdramaturgin Kerstin Car und Julabü-Leiterin Britta Hollmann in einem Live-Stream aus dem Oberen Foyer des Stadttheaters Wilhelmshaven vorgestellt. Die Aufzeichnung (ca. 30 Min.) ist hier zu sehen. Dieses und weitere Videos finden Sie direkt auf unseren YouTube-Kanal. Alle Premieren des Abendspielplans auf einen Blick finden Sie hier. Die Premierenübersicht der Julabü finden Sie hier.

Neue Oberspielleitung

Robert Teufel wird ab der Spielzeit 2021/2022 neuer Oberspielleiter an der Landesbühne Niedersachsen Nord. „Ich stehe für ein Theater entschiedener Zeitgenossenschaft. Ich glaube, dass wir im Theater lustvoll unser Selbstverständnis, unsere Geschichte und unsere Zukunft befragen. Wir sind viele, wir sind divers – in Vielfalt geeint. Deshalb gibt es auch nicht die eine richtige Form. Ich finde Klassikerbefragungen können genauso toll sein wie die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Dramatik – entscheidend ist, dass es einen umhaut, dass man mit mehr raus geht, als man rein gekommen ist“, so Robert Teufel. Als Regisseur verdeutlicht er: „Mein Fokus liegt auf der Auseinandersetzung mit…

Hochwertiger Kunstdruck für einen guten Zweck

Ilona Kümmel ist Künstlerin, Lehrerin und Theaterliebhaberin. Neben anderen Kunstwerken, die u.a. schon in der Wilhelmshavener Zeitung veröffentlicht wurden, hat sie in einem Bild das Stadttheater im Rahmen der Initiative #alarmstuferot mit rot erleuchteten Fenstern eingefangen. Sie sagt darüber: „Die Lebendigkeit der Theaterwelt fehlt uns allen schmerzlich. Ich habe dieses Bild gemalt, um dem Schmerz des Vermissens ein Ventil zu geben. Bilder gehen tief in die Gefühlswelt und bleiben im Kopf. Ich möchte mit der Anfertigung von 20 hochwertigen Drucken das Theater unterstützen. Theaterfreunde sollen mit dem Erwerb eines Bildes auf diesem Wege die Möglichkeit bekommen, sich solidarisch zu zeigen.…

Was macht die Landesbühne?

Intendant Olaf Strieb hat am 15. April 2021 alle Abonnent*innen sowie Mitglieder der Volksbühne und des Fördervereins eingeladen, ihn in seinem Büro zu besuchen – im Rahmen eines Live-Streams! Informationen aus erster Hand: Was ist gerade bei der Landesbühne los, wie geht es nun weiter und was wird aus den ausgefallenen und verschobenen Stücken dieser Spielzeit? Dazu gab es vorab und während des knapp einstündigen Streams die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Dies ist die Aufzeichnung des Live-Streams, der Chat ist deshalb nicht aktiv.

Ein Jahr Lockdown

“Seit einem Jahr sind unsere Theater, unsere Konzert- und Opernhäuser geschlossen. Mit einer kurzen Unterbrechung im Herbst blieben die Bühnen dunkel, die Säle leer. Tausende Vorstellungen fanden nicht statt. In einer Zeit, in der wir die Auseinandersetzung mit unseren existentiellen Fragen ebenso dringend bräuchten wie die emotionale Berührung, fehlt das Theater! Ein zentraler Ort des sozialen Miteinanders, der gesellschaftlichen Orientierung und des Diskurses in unserer Demokratie. Die Bürger*innen vermissen ihn schmerzlich. Wir appellieren dringend, die Öffnung von Theatern, Konzerthäusern und Museen vorrangig ins Auge zu fassen! Die Kunstfreiheit nimmt im Grundrechtskanon als schrankenlos gewährleistetes Grundrecht eine besonders privilegierte Stellung ein.…

+++ Wir bleiben geschlossen +++

Allgemein
Keine Kommentare
Infolge der Beschlüsse von Bund und Ländern bleibt die Landesbühne geschlossen. Bis auf Weiteres finden keine Aufführungen statt. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit für Ersatzvorstellungen. Sobald wir Ersatztermine haben, geben wir diese hier auf unserer Homepage bekannt. Das Service-Center ist ab sofort geschlossen, jedoch bei Fragen per E-Mail unter service.center@landesbuehne-nord.de sowie telefonisch unter 04421-9401-15 erreichbar.
Menü