Foto: Monika Sandel

Angelika Bartsch


In 2019/20 zu sehen in

VOR SONNENAUFGANG

Ausbildung

Angelika Bartsch absolvierte die Schauspielschule in Bochum. Stationen ihrer Theaterkarriere waren und sind u.a. das Düsseldorfer Schauspielhaus, die Wuppertaler Bühnen, das Deutsche Nationaltheater Weimar, das Schauspielhaus Hamburg, das Staatstheater Karlsruhe, das Staatstheater Kassel, die Landesbühne Wilhelmshaven, die Oper Kiel, die Oper Osnabrück, das St. Pauli Theater Hamburg, Hamburger Kammerspiele, ETA Hoffmann Theater Bamberg, Stadttheater Heilbronn, Staatstheater Wiesbaden  und nicht zuletzt verschiedene Freilichtspiele wie: Jagsthausen, Schwäbisch Hall, Bad Gandersheim & die Burgfestspiele Bad Vilbel.

Theater

Sie spielte in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen, unter anderem in „Rote Erde”, „Schlafes Bruder” oder „Kinderspiele”, sowie in vielen Tatorten, Fall für Zwei, Morden im Norden & anderen Fernseh-Serien. 2017 drehte sie die 6. Staffel, “Heldt” für’s ZDF ab, sowie eine neue Folge Soko Köln,”Heiratsschwindler & Co.KG” als auch einen “Wilsberg”.  2018 die 7. Staffel “Heldt”, aktuell haben die Dreharbeiten zur 8. Staffel “Heldt” begonnen.

Nach Beendigung des Engagements am ETA Hoffmann Theater in Bamberg, wo sie die “Christine” in Nino Haratischwilis Epos, “das achte Leben (für Brilka)” in der Regie der Intendantin, Sibylle Broll-Pape, und der “Dreigroschenoper” in Heilbronn als Frau Peachum, in der Regie von Thomas Winter, spielte, ist sie derzeit in Proben am Staatstheater Wiesbaden für das Stück “Vögel” von Wajdi Mouawad in der Regie von Daniel Kunze beschäftigt.
Aus Hörspielen für den WDR, SWR, SWF, BR, NDR ist Ihre Stimme vielen Hörern bekannt. Von 1998 bis 2005 arbeitete Angelika Bartsch regelmäßig als Regieassistentin bei Dokumentarfilm-Produktionen. Vom Jahr 2000 bis 2006 war sie außerdem als Dozentin für Darstellung an der ARTURO Schauspielschule in Köln tätig. Ab 2007 bis 2010 übte sie diese Tätigkeit an der SCHULE DES THEATERs im THEATER DER KELLER aus.
2011 zog sie nach Hamburg zurück. Einen genauen Überblick über die künstlerischen Stationen von Angelika Bartsch finden Sie in den einzelnen Rubriken.

Preise

2008 Roswitha Ring Preis der Stadt Bad Gandersheim
2018 “best supporting actress in a short film”beim south film & arts festival in Chile

Menü