Foto: Axel Biewer

Franziska Kleinert


geboren 1955 in Berlin
www.franziskakleinert.de

In 2019/20 zu sehen in

CABARET / DIE MAUSEFALLE / GEISTER SIND AUCH NUR MENSCHEN

Ausbildung

1975-1978 Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin

Theater

seit der Spielzeit 2018/2019 festes Ensemblemitglied der Landesbühne Niedersachsen Nord, SCHIMMELREITER (UA) / GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN / RICHARD III. – Bin durch Sümpfe gewatet, menschliche oder nicht (DSE) / DER KIRSCHGARTEN
2004-2018 Lehrtätigkeit an Schauspielschulen Berlin und Delitzsch
2001-2018 Freiberuflich:
Berlin, Sybille in „GEFALLE, DU SCHÖNE“ (Regie: A. Gusner)
Konstanz, Kinderfrau Marina in „Onkel Wanja“ (Regie: Neil LaBute) u.v.m.
1990-2000 Freie Kammerspiele Magdeburg:
Hedda Gabler in „Hedda Gabler“ (Regie: H. Schein)
Minna von Barnhelm in „Minna von Barnhelm“ (Regie: K. Noack)
Medea in „Medea“ (Regie: K. Wuschek) u.v.a.
1979-1989 Freiberuflich:
Stralsund, Constanze Mozart in „Amadeus“ (Regie: S. Böttger);
Mag Enrigth in „Lovers“ (Regie: S. Böttger)
Dresden, Katharina Minola in „Zähmung der Widerspenstigen“ (Regie: G. Schareck) u.v.a.

Eigene Projekte: „Versuch über die wahre Art das Klavier zu spielen“ Text und Musik von C.P.E.Bach

Auszeichnungen/Film/Fernsehen

2017 3.Platz Online Award beim Deutschen Hörspielpreis der ARD – „Lieber Nicolas Berggruen…“ – RBB
2016 Preis der Deutschen Filmkritik – „Hördur“ – Kino
2016 Jury Award, Langesund International Film Festival – „Balabceakt“ – Kurzfilm
2016 3.Preis beim RADIO DRAMA FESTIVA Herne Bay, Großbritannien – „Das Projekt bin ich“ – RBB
2015 Deutscher Hörspielpreis der ARD – „Das Projekt bin ich“ – RBB
2015 „Hördur – Zwischen den Welten“ – Kino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Menü