Foto: Axel Biewer

Lorena Biemann


Wirkt 2020/2021 mit bei

MEIN FREUND HARVEY / ZEUGIN DER ANKLAGE / X / DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS / DER TEMPELHERR / HAIRSPRAY

Ausbildung

Lorena Biemann studierte von 2014 bis 2017 Theater- und Medienwissenschaften sowie Kunstgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Anschließend absolvierte sie ein Studium der Dramaturgie an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Ludwigsburg, das sie 2019 abschloss.

Theater

Während des Studiums sammelte sie zahlreiche praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen des Theaters u.a. am Staatstheater Nürnberg, am Theater Erlangen, am Stadttheater Fürth, am Staatstheater Stuttgart, sowie bei She She Pop und an der Schaubühne Berlin.

Während ihres Dramaturgiestudiums übernahm sie die Dramaturgie bei verschiedenen Inszenierungen, beispielsweise bei „Hasen-Blues.Stopp“ von Uta Bierbaum in der Regie von Johann Diel, das zum Körber-Studio ans Thalia Theater in Hamburg eingeladen wurde, sowie bei „Alice_(s)“, der großen Werkstattinszenierung des dritten Jahres Schauspiel in der Regie von Pedro Martins Beja.

Zuletzt arbeitete sie in der Festivalorganisation für die 45. Mülheimer Theatertage „Stücke“ in Mülheim an der Ruhr.

In der Spielzeit 2020/2021 tritt sie nun ihr erstes Engagement als Dramaturgin an der Landesbühne Niedersachsen Nord in Wilhelmshaven an.

Menü