Glänzende Aktionstage der VIELEN

zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus
und zum Europatag in der Region Nordwest

Der Berliner Verein DIE VIELEN e.V. sowie die bundesweite angeschlossenen Erklärungen organisieren am 8. und 9. Mai 2020 GLÄNZENDE AKTIONSTAGE, um den 75. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus und die Beendigung des Zweiten Weltkrieges im Gedenken würdig zu feiern sowie am folgenden Tag, dem Europatag, ein offenes EUROPA DER VIELEN zu proklamieren.
Verbunden mit den Aktionstagen ist die Idee, die beiden Daten als Erinnerungs- und Gedenktage im kollektiven Bewusstsein zu verankern.

DIE VIELEN haben sich als Zusammenschluss für die Sicherung der Kunstfreiheit in Offenheit und Vielfalt gegründet und sind in den letzten drei Jahren zu einem bundesweiten offenen Zusammenhang zwischen zahlreichen Kunstinstitutionen, Aktiven der Kulturlandschaft und freien produzierenden Künstler*innen geworden. Den 32 regionalen Erklärungen der VIELEN in Deutschland haben sich inzwischen über 4.000 Unterzeichnende Kulturinstitutionen und tausende private Unterstützer*innen angeschlossen. Der Zusammenschluss von Kunst- und Kulturinstitutionen der REGION NORDWEST – ERKLÄRUNG DER VIELEN hat ein eigenes Programm erarbeitet, das sich der Bundesweiten Aktion anschließt und ein Programm erarbeitet, das trotz der Einschränkungen die Stadt und die Region zum Glänzen bringt.

Aktionen am 8. Mai 2020

NIE WIEDER – GLÄNZENDER STREAM NORDWEST – inkl. Livechat | 14.00-18.00 Uhr | Stream
Gemeinsam mit allen Vielen wurde ein Livestreamprogramm erarbeitet, der sich sowohl inhaltlich mit dem Kriegsende und dem Tag der Befreiung auseinander setzt, als auch Kunst und Kulturbeiträge zum Thema und aus der Vielfältigkeit unserer Kultur in der Stadt und der Region zeigt. Der Stream wird über die Seite möglichst vieler Unterzeichner*innen abrufbar und über die Seite von Werkstatt Zukunft verlinkt sein. Infos und Links zu den eingebetteten Streams finden Sie bei Facebook: https://de-de.facebook.com/events/2590329781181549/

Ab 18.00 Uhr geht es im überregionalen Livestream weiter: www.dievielen.de

GLANZVOLLE SELFIESTATION | 14.00-17.00 Uhr | Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg | Damm 38-46
Die Fotoausstellung „Glanzlichter“ im Landesmuseum Natur und Mensch zeigt die glanzvolle Vielfalt der Natur. Wir möchten noch mehr Vielfalt und klare Haltung zeigen. Kommt zu unserer goldenen Fotowand und teilt eure Statements und Selfies – damit allen, indem ihr Euch vor dem Logo der Vielen mit Euren Botschaften fotografiert. Damit allen klar ist: Nie wieder!

DIE STAATSFEINDE – KALTER KRIEG UND ALTE NAZIS (Livestream mit Gespräch) | 18.00 Uhr | cine_k Stream
Der Film wird gemeinsam mit Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg gezeigt und als Livestream abrufbar sein. Im Anschluss freuen wir uns auf ein Live-Interview mit den Regisseur*innen. Genauere Informationen zum Start und zum Livestream werden unter: www.cine-k.de rechtzeitig veröffentlicht.

Aktionen am 9. Mai 2020

NEUE EUROPAHYMNE – FÜR EIN GLÄNZENDES EUROPA | 12.40 Uhr | Stream
Die Musiker*innen und Unterzeichner*innen der Erklärung der Vielen Bernadette la Hengst und Barbara Morgenstern haben der Europahymne eine Erfrischungskur gegönnt und einen neuen Text geschrieben, der uns allen aus den Herzen spricht. Diese Hymne kann unter der Seite: www.dievielen.de abgerufen werden. Ein Video des Liedes findet sich bereits bei YouTube.
Gemeinsam mit allen Erklärungen im deutschsprachigen Raum werden Aktive der Vielen und Interessierten diese Hymne um 12:40 Uhr live singen. An diesem Singen kann sich jede*r am eigenen Fenster, bei Spaziergang, oder im Wohnzimmer beteiligen. Fotos und Videos davon sind herzlich willkommen.

Gemeinsam mit dem Opernchor des Oldenburgischen Staatstheaters werden wir, unter Einhaltung aller Sicherheitsauflagen diese Europahymne live singen und dieses Singen streamen. Wir würden uns über Begleitung des Singens durch die Presse freuen, bitten aber darum, in Anbetracht der aktuellen Lage keine vorab Ankündigung zu drucken.

GLANZVOLLE SELFIESTATION | 10.30 – 14.30 Uhr | Horst Janssen Museum
Die Selfie-Station wandert und ist am Samstag vor dem Horst Janssen Museum zu Gast. Wir möchten noch mehr Vielfalt und klare Haltung zeigen. Kommt zu unserer glänzenden Fotowand und teilt eure Statements und Selfies – damit allen, indem ihr Euch vor dem Logo der Vielen mit Euren Botschaften fotografiert. klar ist: Nie wieder!

FREI.SEIN – Eine kollektive Überlegung zur individuellen Freiheit | 18.00 Uhr | Landesbühne Niedersachsen Nord – Live-Stream
Die Landesbühne Niedersachsen Nord präsentiert in einer Lesung mithilfe von Autor*innen wie Ilija Trojanow und Juli Zeh, Carl Hegemann, Clara Zetkin, Peter Licht u.a. vielschichtige Blicke auf das Thema Freiheit und Frei.Sein. Mit Schauspieler*innen sucht die Landesbühne nach möglichen Freiräumen, nach Auswegen aus gesellschaftlicher Einengung und nach Ausweitungen unserer Entfaltungs- und Erfahrungsräume.

HASHTAG-AKTION am 8./9. Mai 2020 und darüber hinaus
Es wird eine Hashtagaktion geben, für die niemand die eigenen vier Wände verlassen muss. Beteiligen kann sich jede*r indem sie*er einen goldenen Gegenstand, oder sich mit etwas Goldenem fotografiert und das Bild versehen mit den Hashtags #niewieder #leavenoonebehind #befreiungfeiern #mundauftrotzmundschutz #glänzenstattgrenzen #dievielennordwest #goldenesrauschen #uniteandshine #dievielen in den sozialen Medien zeigt und hoch lädt.

Informationen und Downloads:

REGION NORDWEST – ERKLÄRUNG DER VIELEN
KUNST SCHAFFT EINEN RAUM ZUR VERÄNDERUNG DER WELT

Über 50 Kulturinstitutionen und Kulturschaffende aus der Region Nordwest haben am Mittwoch, 16. Januar, als Erstunterzeichnende die „Region Nordwest – Erklärung der Vielen” unterschrieben. Damit schließen sie sich der bundesweiten Initiative „Die Vielen“ an, die im Juni 2017 als Zusammenschluss von Künstler*innen und Kulturschaffenden gegründet wurde.

Ziel der „Region Nordwest – Erklärung der Vielen“ ist, sich mit Akteur*innen der Kulturlandschaft – Personen und Institutionen – zu solidarisieren, die von rechtspopulistischen Positionen attackiert oder in Frage gestellt werden. Mit der Erklärung geht auch die Selbstverpflichtung einher, mit Diskussionen, Veranstaltungen und Aktionen aktiv für Demokratie und die Freiheit der Kunst einzutreten. Auch die Landesbühne Niedersachsen Nord gehört zu den Unterzeichner*innen.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Dateien (Erklärung und Pressemeldung) sowie unter https://dievielen.de/.

Download: Region Nordwest Erklärung der Vielen

Download: Region Nordwest Erklärung der Vielen mit Liste

Menü