Aktuelle Infos:

Zwischen Wachen und Träumen

SCHIMMELREITER (UA) war die Erfolgsproduktion der Spielzeit 2018/19. Nun kehrt Regisseur und Autor Gernot Plass an die Landesbühne zurück und hat diesmal seine eigene rasant-rhythmische und magische Version von Shakespeares DER STURM im Gepäck!

NEU! Dramaturgische Einführung zum Stück & Premierengespräch mit dem Regieteam digital

Termine im Stadttheater Wilhelmshaven
Fr., 02/10/2020, 20.00 Uhr (Restkarten)
Mo., 26/10/2020, 20.00 Uhr

Pressestimmen:
„eine großartige schauspielerische Gesamtleistung“
„‚Der Sturm‘ (…) begeisterte das Publikum“
„‚Wir sind aus jenem Stoff, aus dem die Träume sind‘, lässt Shakespeare seinen Protagonisten Prospero sagen. Der frühere Herzog von Mailand, in der Inszenierung der Landesbühne bravourös von Johannes Simons gespielt (…)“
„Regisseur Gernot Plass hat William Shakespeares ‚Der Sturm‘ neu gefasst und das Premierenpublikum mit seiner modernen Interpretation des 1611 erstmals aufgeführten Dramas gewinnen können. (…) In der Inszenierung von Plass ist das Stück Komödie, Romanze, Tragödie und Märchen zugleich. Es spielt fernab der realen Welt auf einer Insel, wo das Leben von Träumen, Illusionen und Magie bestimmt wird. Wo es aber auch um irdische Dinge wie Leben und Tod, Macht und Machtverlust, Rache und Versöhnung geht.“
„Sphärisch anmutende Klänge, Donnergrollen und auf den Vorhang projizierte Lichteffekte (…) lassen die Zuschauer mit allen Sinnen in die Traumwelt von Prospero, Miranda und ihren Geistern eintauchen.“
Wilhelmshavener Zeitung & Jeversches Wochenblatt (Dörte Salverius)

Der unsichtbare Hase in unser aller Leben

Die charmante Komödie um Elwood P. Dowd und seinen Freund Harvey, einen zwei Meter zehn großen Hasen, ist weltberühmt. Autorin Mary Chase wurde für das Stück 1945 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet, es folgten unzählige Aufführungen am Broadway und Verfilmungen. Oberspielleiter Sascha Bunge inszeniert die großartige Theaterkomödie MEIN FREUND HARVEY.

NEU! Dramaturgische Einführung zum Stück & Premierengespräch mit dem Regieteam digital

Termine im Stadttheater Wilhelmshaven
Mi., 23/09/2020, 20.00 Uhr (Restkarten)
Di., 06/10/2020, 20.00 Uhr (Restkarten)
Sa., 17/10/2020, 20.00 Uhr

Pressestimmen:
„Spürbare Begeisterung auf der Bühne und im ausverkauften Saal“
Radio Jade (Nachhören hier)

„Farbig, ein bisschen schrill, ein bisschen schräg und hinreißend tänzerisch: Spätestens seit der Premiere von Mary Chase Erfolgsstück ‚Mein Freund Harvey‘ am Samstagabend im Stadttheater Wilhelmshaven wissen wir, dass die Corona-bedingten Sicherheitsauflagen auch eine positive Seite haben – sie lassen die Kreativität förmlich sprühen. Sascha Bunge, Oberspielleiter der Landesbühne, lieferte als Regisseur eine gewagte, verblüffende und äußerst effektvolle Variation der Geschichte von Elwood P. Dowd und seinem Freund, dem Titelhelden und für die meisten Menschen unsichtbaren 2,10 Meter großen weißen Hasen, ab.
(…)
‚Harvey‘ erschien originalgetreu, und doch ganz neu gewandet. Daran hatte auch die Bühnen- und Kostümbildnerin Christine Bertl mit ihrem originellen Ausstattungskonzept einen entscheidenden Anteil (…)
Das Publikum darf sich in den feinen Pointen – die es auch optisch reichlich gibt –, regelrecht suhlen. Diese ‚Harvey‘-Variation macht einfach Spaß, und das war dem Theatermenschen Bunge in dieser Zeit ebenso ein Anliegen wie einst Mary Chase. Beiden ist es bestens gelungen.“
Jeversches Wochenblatt & Wilhelmshavener Zeitung (Désirée Warntjen)

Der Rausch einer Nacht

David Greigs EINE SOMMERNACHT erzählt mit kleinen Songs von dem einen großen Gefühl – und davon, was Frau und Mann sich manchmal so sagen und was sie in Wirklichkeit meinen.

NEU! Dramaturgische Einführung zum Stück & Premierengespräch mit dem Regieteam digital

Termine im Stadttheater Wilhelmshaven
Sa., 26/09/2020, 20.00 Uhr
Sa., 03/10/2020, 20.00 Uhr
Fr., 09/10/2020, 20.00 Uhr

Pressestimmen:
„Mit seinem Zwei-Personen-Stück ‚Eine Sommernacht‘ hat David Greig ein Erfolgsstück geschaffen, das (…) das Premierenpublikum im Stadttheater ebenso amüsierte wie verzauberte. Zum ersten Mal seit fünf Monaten konnte die Landesbühne im Großen Haus wieder richtig Theater machen – und zwar sowohl auf der Bühne als auch im Saal unter Corona-Auflagen, aber die waren schnell vergessen angesichts des ungemein unterhaltsamen Vergnügens, das die beiden Darsteller Caroline Wybranietz und Robert Zimmermann ihrem Publikum in der Inszenierung von Cordelia Tietz (Dramaturgie: Kerstin Car) boten.“
„eine phänomenale Spielwiese“

Jeversches Wochenblatt (Désirée Warntjen)

„In rauschender Roadmovie-Manier“
„Das Bühnenbild von Christine Bertl und die Musik unter Leitung von Simon Kasper verleihen der Inszenierung Atmosphäre. Dass es auf der Bühne gewaltig knistert (…) ist Caroline Wybranietz und Robert Zimmermann zu verdanken, die in den Rollen zweier leicht verbitterter, vom Leben enttäuschter Existenzen einen hervorragenden Job machen.
Die Inszenierung (Regie: Cordelia Tietz) lebt zweifelsohne von ihrer Komik, den flotten Schlagabtauschen. (…) Hier nimmt niemand ein Blatt vor den Mund. Aber das ist nicht alles. Genauso lustig wie das Stück ist, ist es nämlich eben auch traurig.“
Wilhelmshavener Zeitung (Juliane Minow)

Leben, Liebe, Freundschaft

„An diesem Tag hab ich gedacht, dass meine Eltern vielleicht doch Rassisten sind und dass ich mich verliebt habe.“ Die Begegnung von Sabah und Romain ist die erste Premiere der Julabü. DIE ZERTRENNLICHEN (14+) von Fabrice Melquiot erzählt von Gemeinsamkeiten, unüberwindlich scheinenden kulturellen Unterschieden, Freundschaft und Liebe. Für Jugendliche und Erwachsene.

Pressestimmen:
„Auf eindrucksvolle Art wird in der Inszenierung von Alexander Flache deutlich, wie präsent Klischees und Vorurteile gegenüber fremden Kulturen noch immer sind – aber nicht nur das.
Besonders an Stück und Inszenierung ist vor allem die Sprache, die poetisch, gefühlvoll und leise, manchmal aber auch derb und laut daherkommt. (…)
Dass das 70-minütige Stück so sehr berührt, ist auch den Darstellern des Zwei-Personen-Stücks zu verdanken. Ivo Masannek und Kristin Norvilas spielen als Gäste beide erstmals an der Landesbühne Niedersachsen Nord und überzeugen mit Stärke und Feingefühl.
(…) auch nach dem Ende der Vorstellung verschwindet das Geschehen auf der Bühne nicht aus den Köpfen der Zuschauer. Das bleibt im Gedächtnis.“
Wilhelmshavener Zeitung, Juliane Minow

Jetzt: VVK bis Ende Oktober

Jetzt im TICKETVORVERKAUF: Alle Vorstellungen bis Ende Oktober!

Online-Tickets //
Telefonverkauf (Tel. 04421/940115) //
Schalterverkauf (Virchowstr. 44 in Wilhelmshaven)

Öffnungszeiten des Service-Centers:
Montag bis Freitag, 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 11.00 bis 13.00 Uhr

Rückmeldefrist für uneingelöste Karten

Noch bis Freitag, 30. Oktober, die Landesbühne unterstützen oder Gutscheine abholen!

Eintrittskarten spenden
Sie können auf die Rückerstattung von bereits erworbenen Eintrittskarten und Abonnements verzichten und diesen Betrag spenden. Die Landesbühne Niedersachsen Nord richtet aus diesen Spenden einen Fond ein. In diesem Fall genügt eine entsprechende E-Mail an service.center@landesbuehne-nord.de und der betreffende Betrag wird von uns als Spende eingeordnet.

Gutscheine
Alternativ erhalten Sie einen Gutschein für Ihr(e) Ticket(s).

Sollten Sie noch Tickets von entfallenen Aufführungen haben, melden Sie sich bitte bis spätestens Freitag, 30. Oktober 2020, 18 Uhr, bei uns. Bei Fragen hilft Ihnen das Service-Center gern weiter.

Rund um den Theaterbesuch

Theater unter eingeschränkten Bedingungen – zu Ihrem und unserem Schutz:
Unter Einhaltung der Abstandsregeln stehen aktuell 132 Sitzplätze zur Verfügung. So kann ausreichend Sicherheitsabstand in dem 514-Personen-Saal gewährleistet werden.

Die Aufführungen werden nicht länger als anderthalb Stunden dauern und müssen ohne Pause gespielt werden. Am Vorstellungstag öffnet das Stadttheater Wilhelmshaven seine Pforten eine Viertelstunde vor Vorstellungsbeginn und die Zuschauer*innen sind gebeten, sich direkt zu ihrem Sitzplatz im Saal zu begeben – mit Maske, die im Sitzen abgenommen werden kann. Es wird empfohlen, eine Maske zu tragen, wenn eine fremde Person neben Ihnen sitzt. Besuchergarderobe und Thekenbetrieb entfallen. Die Kontaktdaten werden beim Kartenbuchungsvorgang aufgenommen – bitte halten Sie Name, Anschrift und Telefonnummer bereit.

Im Saal läuft während des Einlasses bis zum Beginn der Aufführung eine Ansage mit weiteren Informationen bzw. Hinweisen.

Auf die Premierengespräche und Einführungen muss im Theater leider verzichtet werden. Es gibt jedoch ein Alternativangebot: Online finden Sie Audio-Einführungen zu den Stücken und die Premierengespräche mit den jeweiligen Regieteams als Video. Viel Vergnügen beim Anhören und Anschauen!

Der allgemeine Kartenvorverkauf hat am 10. August begonnen. Um auf Änderungen schneller reagieren zu können, bieten wir den Vorverkauf vorerst für die nächsten zwei Monate bis Freitag, 02. Oktober, an. Geplant ist, den Vorverkauf immer für zwei weitere Monate freizugeben.

Es wird darum gebeten, online oder telefonisch unter 04421/940115 zu buchen. Das Service-Center ist ab dem Vorverkaufsstart am Montag, 10. August, wieder zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet und hilft bei Fragen gern weiter: Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr und Samstag 11.00 bis 13.00 Uhr.

Wir präsentieren die Spielzeit 2020/2021!

Voller Vorfreude BELEUCHTEN! wir die Spielzeit 2020/2021 mit einem eigens hierfür produzierten Video. Mehr erfahren Sie in unserem neuen Spielzeitheft und im Extraheft der Julabü. Beide liegen im Eingang des Stadttheaters Wilhelmshaven und an vielen Stellen in Stadt und Spielgebiet zum Mitnehmen bereit. Oder Sie schauen sie sich gleich hier in unserem Downloads an.
Übrigens: Dieses Video sowie weitere bereits veröffentlichten Clips können Sie auf unserem YouTube-Kanal anschauen. Viel Spaß!

Menü