Foto: Mario Dirks

Aida-Ira El-Eslambouly


geboren 1979 in Darmstadt
www.aida-ira.de

In 2018/19 zu sehen in

STERBEN HELFEN / LULU / RICHARD III. – Bin durch Sümpfe gewatet, menschliche oder nicht (DSE) / DER KIRSCHGARTEN

Ausbildung

2003-2007 Hochschule der Künste Bern

Theater

seit der Spielzeit 2010/2011 festes Ensemblemitglied der Landesbühne Niedersachsen Nord, zuletzt u.a. AMADEUS; YVONNE, PRINZESSIN VON BURGUND; DER MENSCHENFEIND; GÖTTERSPEISE; UNSCHULD; EFFI BRIEST; DIE SCHUTZBEFOHLENEN; DANTONS TOD; FRÜHSTÜCK BEI TIFFANY; ANTIGONE; EIN SOMMERNACHTSTRAUM; DER VORNAME; IM WESTEN NICHTS NEUES; ICH HABE BRYAN ADAMS GESCHREDDERT; DREI SCHWESTERN; DER NACKTE WAHNSINN; DEPORTATION CAST; LADIES NIGHT; LEONCE UND LENA; BUDDENBROOKS; SCHÖNE BESCHERUNGEN und DER PROZESS
2008-2010 Gast an der Landesbühne Niedersachsen Nord
2007-2008 Theater Baden-Baden, „Der Kaukasische Kreidekreis“ (Regie: Maria-Elena Hackbarth); „Lilly oder die Prinzessin auf der Erbse“ (Regie: Thomas Höhne); „Im schwarzen Wald“ nach Motiven von Chamisso (Regie: Nicola May); „Der Bürger als Edelmann“ (Regie: Philippe Besson)
2006-2007 Stadttheater Bern, „Cash on Delivery“ (Regie: Stefan Huber); „Wie es Euch gefällt“ (Regie: Eike Grams)

Film/Fernsehen

2009 Tatort „Vermisst“, Regie: Andreas Senn, SWR
2009 „Von ganzem Herzen“, Regie: Berno Kürten, ARD
2008 „Tod aus der Tiefe“, Regie: Hans Horn, Pro7
2006 Stimme der Titelfigur „Lana Memox“ im animierten Film nach dem gleichnamigen Comic von Andrea Dieter und Judith Zaugghep Verlag Bern

Menü